AGG-Schulung für Beschäftigte
gegen Rassismus, Diskriminierung und sexuelle Belästigung

Das Gesetz überträgt Arbeitgeber*innen und Interessenvertretungen eine soziale Verantwortung. Überdies sind Arbeitgebende von Gesetzes wegen verpflichtet, präventive und erforderliche Maßnahmen zum Schutz Ihrer Beschäftigten vor Rassismus, Diskriminierung und sexueller Belästigung zu treffen. Als Erfüllung dieser Pflicht gilt insbesondere die Schulung des Personals. Interessenvertretungen haben weiter darüber zu wachen, dass jede Benachteiligung unterbleibt und ist ausdrücklich damit beauftragt, Maßnahmen zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Betrieb zu beantragen. Auch hierfür eignen sich insbesondere Schulungen zur Sensibilisierung der Beschäftigten, zur Stärkung des Arbeitsklimas und zur Förderung von Diversität und Inklusion in der Einrichtung oder Behörde. So fingiert das Gesetz, dass Arbeitgebende ihre gesetzliche Pflicht, ihre Beschäftigten vor Benachteiligungen zu schützen, durch Schulung der Beschäftigten erfüllen. Gern beraten wir Sie zu unseren Schulungs- und Fortbildungsangeboten in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Erfüllen Sie Ihre gesetzliche Pflicht

AGG-Schulung für Beschäftigte

Unsere AGG-Schulung für Beschäftigte sensibilisiert Beschäftigte für die Themen Rassismus, Diskriminierung und sexuelle Belästigung, für unbewusste Vorannahmen, bewusste Vorurteile und Stereotypisierungen und ermutigt sie, hinzuschauen, füreinander einzustehen und sich auch betriebsintern laut für Diversität und Inklusion zu positionieren. Unser AGG-Schulung vermittelt Wertschätzung untereinander und zeigt, dass Vielfalt und Respekt als wesentlicher Bestandteil der Fürsorgepflicht, des Gesundheitsmanagements und der Behördenkultur verstanden wird.

Schulungsziele

Arbeitgebende sind von Gesetzes wegen verpflichtet, ihre Beschäftigten vor Rassismus, Diskriminierung und sexueller Belästigung zu schützen. Hierzu verpflichtet sie das Gesetz zum Ergreifen von präventiven und erforderlichen Maßnahmen. Die Pflicht, die Beschäftigten vor Benachteiligungen zu schützen, gilt mit der Schulung des Personals als erfüllt (§ 12 Abs. 1 AGG). Unsere AGG-Schulung für Beschäftigte sensibilisiert Beschäftigte für die Themen Rassismus, Diskriminierung und sexuelle Belästigung, zeigt ihre rechtlichen Möglichkeiten für den Fall ihrer Betroffenheit von Rassismus, Diskriminierung und sexueller Belästigung auf und ermutigt sie, laut füreinander, für Diversität und Inklusion, für Wertschätzung und Respekt, einzustehen. Unsere AGG-Schulung für Beschäftigte stärkt Vertrauen, Transparenz und Wertschätzung.

Schulungsadressat*innen

Unsere AGG-Schulung für Beschäftigte adressiert alle Beschäftigten.

Schulungsinhalt

1. Begriffserklärung 2. Geltung, Umfang und Inhalt des gesetzlichen Diskriminierungsverbots 3. Gesetzlicher Schutz und gesetzliche Möglichkeiten 4. Behördeninterner Schutz und behördeninterne Möglichkeiten 5. Möglichkeiten zur Förderung von Diversität und Inklusion, Wertschätzung und Respekt untereinander 6. Aushändigung des Simply Equal Zertifikats

Keine*r kennt Ihre Einrichtung oder Ihre Behörde und die jeweiligen Herausforderungen und Realitäten so gut wie Sie. Wir passen die Schulungsinhalte in Absprache mit Ihnen je nach individuellem Wissensstand und nach behördeneigenen Herausforderungen bezogen auf Ihre Bedürfnisse an und besprechen mit Ihnen Ihre Investition transparent und ohne versteckte Kosten im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs.

Anfrage stellen

Danke, dass Sie den Kampf gegen Rassismus, Diskriminierung und sexuelle Belästigung in der Arbeitswelt gemeinsam mit uns kämpfen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und zusammen mit Ihnen das Arbeitsklima geprägt von Diversität und Inklusion, Wertschätzung und Respekt auch bei Ihnen zu fördern.

Schulung
inhouse oder digital
Dauer: 4 h
ab 799,00 EUR exkl. MwSt.
Lass dieses Feld leer
Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir gemäß unserer Datenschutzerklärung Ihre Daten zur Beantwortung Ihres Anliegens bearbeiten und verwenden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner